Buchvorstellung: Bitte nicht öffnen. Durstig!

aufregend - originell - magisch

ab 8 Jahren

Bitte nicht öffnen Durstig!

Die phantastischen Abenteuer gehen weiter. Diesmal wird es düster und so spannend, dass ernste Lesesucht droht. 

Achtung: Durstig! „Bitte nicht öffnen“ geht in die dritte Runde

Triff die Freunde Nemo, Oda und Fred wieder und löse mit ihnen das Rätsel um das magische Paket Nummer drei! Tipp: Es ist ein Geschöpf der Nacht, leichenblass und…pink.  

Der dritte Teil von „Bitte nicht öffnen“ beginnt anders als die ersten beiden Bände: Nemo bringt das Päckchen „An Niemand, Wo der Pfeffer wächst, Am Arsch der Welt“ ungeöffnet zur Post zurück. Schließlich muss er für Mathe lernen und hat keine Zeit für ein neues Abenteuer. Doch dann bricht plötzlich mitten am Tag dunkelste Nacht über Boring herein. Jemand anders hat das Päckchen wohl geöffnet. Damit ist das kleine langweilige Städtchen erneut Mittelpunkt eines unerklärlichen Naturphänomens. Und irgendwo läuft nun zum dritten Mal ein lebendig gewordenes Spielzeug-Monster herum. Um die verrückten Ereignisse zu beenden, muss es zu seinem Besitzer zurück. Doof nur, dass die drei Freunde Nemo, Oda und Fred keine Ahnung haben, um was für ein Spielzeug es sich überhaupt handelt. 

Immer wieder neue Überraschungen für Fans der Buchreihe

Innenseite Bitte nicht öffnen Durstig!

Wie die beiden Vorgängerbände ist auch dieser Teil von „Bitte nicht öffnen“ ein fantastisches Abenteuer voller Spannung und origineller Ideen. Und dass diesmal der Leser den drei Freunden voraus ist, und längst weiß, um was für ein Monster es sich handelt, sorgt für eine Extra-Portion Nervenkitzel. Am liebsten würde man in das Buch von Charlotte Habersack hineinspringen, um den Freunden auf die Sprünge zu helfen. Doch weil das nicht geht, verschlingt man atemlos eine Seite nach der anderen. Das gilt auch noch, nachdem das Monster längst identifiziert ist. Denn nun muss ja noch der ursprüngliche Besitzer gefunden werden. Und dabei tappst du dann wieder genauso sehr im Dunkeln wie die drei Hauptfiguren. Die gewinnen mit jedem Band mehr an Profil. Denn das ist das Tolle an Reihen: In ihnen kann sich das eigene Universum der Geschichte Stück für Stück weiter ausgestalten. Das Städtchen und seine Bewohner erscheinen immer echter.  

Ein düsteres Paket an Niemand und mit durstigem Inhalt

„Bitte nicht öffnen. Durstig!“ ist düster, jedenfalls optisch. Durch ein Loch im Paket-Buch-Deckel siehst du ein Stück von einem Gesicht. Weiblich sieht es aus. Wenn du dann das Buch aufschlägst, das Paket also doch öffnest, erblickst du den ganzen Paketinhalt. Der ist leichenblass und blutrot, tiefschwarz und...pink. Na, das kann ja heiter werden. Und das wird es auch, vor allem bei den Illustrationen von Fréderic Bertrand. Auf den detailverliebten Bildern gibt es dazu eine Menge zu entdecken: lustige Gesichter, versteckte Witze und ausdrucksstarke Situationen. Schick dein Kind mit dem dritten Band von „Bitte nicht öffnen“ auf ein neues Abenteuer. Als geübter Leser ist es ratzfatz damit durch und kann dann auch auf Antolin.de fleißig Punkte sammeln.  

Innenseite Bitte nicht öffnen Durstig!

Ist dein Kind bereits Fan der Reihe? Welcher Band hat ihm bisher am besten gefallen? Kennst du noch andere Geschichten, die genauso spannend sind? Schreib uns einen Kommentar! 

Du möchtest das Buch kaufen?

Bitte nicht öffnen 3: Durstig!

Bitte nicht öffnen 3: Durstig!
Autor / Autorin Charlotte Habersack Illustriert von Fréderic Bertrand
Verlag: Carlsen
Preis: 12,00 €
ISBN: 978-3-551-65213-3

Kommentar schreiben

Du bist nicht angemeldet! Melde dich jetzt an und du kannst sofort einen eigenen Kommentar verfassen.