Buchvorstellung: Conni macht Mut in Zeiten von Corona

verständnisvoll – informativ – aufmunternd

ab 3 Jahren

Conni macht Mut in Zeiten von Corona
Conni macht Mut in Zeiten von Corona
Conni macht Mut in Zeiten von Corona
Conni macht Mut in Zeiten von Corona
Conni macht Mut in Zeiten von Corona

Kindgerecht und liebevoll beantwortet die Conni-Geschichte alle wichtigen Kinderfragen zur Corona-Zeit und gibt hilfreiche Tipps.

Ein Conni-Buch für Durchblick und Zuversicht in der Krise

Gemeinsam schaffen wir das!

In Zeiten von Corona ist alles ungewohnt. Deswegen hat Conni-Erfinderin Liane Schneider eine Mutmach-Geschichte für Kinder geschrieben. Denn gerade Kinder brauchen Regelmäßigkeit, Rituale und Gewohnheiten, um sich in ihrem Alltag sicher und geborgen zu fühlen. Das hat der fiese Virus Sars-CoV-2 gewaltig durcheinander gebracht. Auf einmal war der Kindergarten zu und man durfte Oma und Opa nicht mehr umarmen, ja noch nicht einmal besuchen. Es gab keine Spielplatz-Treffen mehr mit Freundinnen und Freunden und alle Menschen trugen plötzlich Masken. Diese krassen Einschnitte haben auch vor der Buch-Welt nicht Halt gemacht. Zum Glück! Denn die lebensfrohe und optimistische Conni schenkt uns im Nu einen positiven Blick auf die Ausnahme-Situation und hilft beim Verstehen und Durchstehen dieser Zeit.

Alles, was du wissen musst

Conni macht Mut in Zeiten von Corona

Tja, wie erklärt man einem Kind ab 3 Jahren, was ein Virus und was eine Pandemie ist? Und wie gelingt das, ohne es dabei in Angst und Schrecken zu versetzen? Die Antwort ist einfach: mit Conni! In der topaktuellen Corona-Geschichte erzählt Liane Schneider davon, wie die kleine Heldin die Zeiten erlebt. Und dabei gelingt es ihr phänomenal, alle wichtigen Fakten und Regeln in eine liebevolle Alltagsgeschichte einzubetten. In der wird auch ein Teddy auf Viren untersucht und Conni ist mal traurig und wird von Mama getröstet. Beim Lesen dieser Bilderbuchgeschichte erfährt dein Kind, was Quarantäne bedeutet, worauf man wegen Corona achten sollte und warum. Es bekommt viele Anregungen zum Zeitvertreiben, Spielen und Kontakthalten ohne Berührungen. Vom Einkaufen mit Abstand und Masken bis zum Händewaschen – diese Sachbuchgeschichte aus der LESEMAUS-Reihe erklärt die Welt in der Corona-Zeit.

Gemeinsam schaffen wir das!

Alles, was du wissen musst

Viele bunte Bilder von Janina Görrissen machen die Geschichte anschaulich und sorgen selbst bei einem Thema wie Corona für eine positive Stimmung und Wirkung. Das liegt natürlich auch an der kleinen Kinderbuchheldin Conni. Mit ihrer roten Schleife im blonden Haarschopf und den schwarzen Knopfaugen im fröhlichen Gesicht ist sie Sympathieträger pur. Das gilt ebenso für Mama und Papa Klawitter sowie den kleinen Bruder Jakob. Solche Kinderbuchfiguren wecken Vertrauen. Und das spendet in diesen ungewöhnlichen und oft beängstigenden Corona-Zeiten einen wichtigen Halt. Dazu passt natürlich auch perfekt das Symbol der Solidarität unter Kindern, die wegen Corona zu Hause bleiben müssen: ein Regenbogen im Fenster. Conni selbst bastelt einen und hängt ihn auf. Und am Ende der LESEMAUS-Geschichte findest du nach den wichtigsten Regeln im Überblick noch eine Conni-Regenbogen-im-Fenster-Postkarte zum Ausschneiden und Verschicken. Die Botschaft auf der Postkarte und des Buches sind dieselben: Gemeinsam schaffen wir das!

Habt ihr auch einen Regenbogen im Fenster? Welche Fragen stellt dir dein Kind zu Corona? Nutzt du häufiger LESEMAUS-Geschichten, um deinem Kind die Welt zu erklären? Welche haben dir am meisten geholfen? Schreib uns einen Kommentar!

Du möchtest das Buch kaufen?

LESEMAUS 186: Conni macht Mut in Zeiten von Corona

LESEMAUS 186: Conni macht Mut in Zeiten von Corona

LESEMAUS 186: Conni macht Mut in Zeiten von Corona
Autor / Autorin Liane Schneider Illustriert von Janina Görrissen
Verlag: Carlsen
Preis: 3,99 €
ISBN: 978-3-551-08015-8

Kommentar schreiben

Du bist nicht angemeldet! Melde dich jetzt an und du kannst sofort einen eigenen Kommentar verfassen.

Die neusten Kommentare der Community