Buchvorstellung: Mein großer Märchenschatz

märchenhaft - bildhübsch - außergewöhnlich

ab 4 Jahren

Cover Mein großer Märchenschatz
Mein großer Märchenschatz: Innenseite
Mein großer Märchenschatz: Innenseite
Mein großer Märchenschatz: Innenseite
Mein großer Märchenschatz: Innenseite
Mein großer Märchenschatz: Innenseite
Mein großer Märchenschatz: Innenseite
Mein großer Märchenschatz: Innenseite
Mein großer Märchenschatz: Innenseite

Diesen wunderwunderschön illustrierten Märchenschatz muss man einfach haben, hüten und immer wieder anschauen. 

Mein großer Märchenschatz

In dieser Märchenausgabe versammeln sich Märchen aus vier unterschiedlichen Quellen. Aus der berühmten Sammlung der Brüder Grimm sind Klassiker dabei wie „Dornröschen“, „Die goldene Gans“, „Schneewittchen“, „Der Froschkönig“ oder „Rotkäppchen“. Dazu kommen aber auch Geschichten wie „Zwerg Nase“ von Wilhelm Hauff oder „Die Prinzessin auf der Erbse“ von Hans Christian Andersen. Auch Charles Perrault, der noch viel früher als die Brüder Grimm Volksmärchen aufschrieb, darf nicht fehlen. Aus seiner Sammlung stammt zum Beispiel die Urversion von „Der gestiefelte Kater“. Insgesamt findest du in dem großen Märchenschatz neunzehn Märchen, in denen alles versammelt ist, was du dir von Märchen nur wünschen kannst. Sprechende Tiere, viel Zauberei, schier unlösbar scheinende Aufgaben und wundersame Rettungen, kurz: Der Märchenschatz ist ein Fest der Fantasie.

Märchen: sooo kostbar für Herz und Geist

Innenseite Mein großer Märchenschatz

Die Märchensammlung von Charles Perrault erschien 1697, die der Brüder Grimm 1812/1815. Seitdem hat sich die Sprache ganz schön verändert. Und das macht eine sprachliche Überarbeitung der Original-Texte gerade für kleine Lesewürmchen absolut notwendig, damit sie auch alles verstehen. So eine Bearbeitung hat Gerlinde Wiencirz in dieser Ausgabe mit viel Gefühl und Respekt für die Ursprungstexte umgesetzt. Ohne über veraltete Formulierungen zu stolpern, versinkst du so in die fantastischen Märchenwelten voller Magie und Fantasie. Und diese zu kennen ist ebenso wichtig für die Allgemeinbildung wie auch für die Entwicklung deines Kindes. Denn Märchen schaffen durch ihre Nähe zur kindlichen Weltwahrnehmung ganz hervorragend einen frühen Zugang zur Literatur. Sie fördern das kreative Denken und schenken deinem Kind durch eine eindeutige Gut-Böse-Struktur Sicherheit. Das Böse wird immer besiegt und das spendet Mut für die Bewältigung möglicher eigener Ängste. Die kleine Schrift im Blocksatz macht den großen Märchenschatz dabei zu einem klassischen Vorlesebuch, das du Kindern ab vier Jahren oder auch schon früher vorlesen kannst. Weil Märchen aber auch noch viel länger interessant sind und später meist sogar zu einem Thema in der Schule werden, ist der große Märchenschatz auch ein Buch zum Selberlesen. Und dank der prächtigen Bilder werden Kinder mit diesem Buch das Lesen besonders gerne üben.  

Ein Muss für alle Märchenfans

Innenseite Mein großer Märchenschatz

Das Auge ist unser wichtigstes Sinnesorgan und das, was wir sehen, löst unmittelbare Reaktionen aus. Die sind bei den außergewöhnlichen Bildern von Ludvik Glaser-Naudé besonders stark und bewegen sich irgendwo zwischen Staunen und Träumen. Kein Wunder, dass der Illustrator schon zahlreiche Auszeichnungen gewonnen hat. Wie ein Sprudelbad der Fantasie wirken die stimmungsvollen Illustrationen und entführen deinen Geist an fremde Orte. Indem sie altertümliche Kleidung und mittelalterliche Szenerien zeigen, sind sie außerdem wie Fenster in alte Zeiten. Gleichzeitig sind sie aber auch modern, zum Beispiel wenn das brünette Aschenputtel ein schulterfreies Ballkleid und offene Haare trägt, oder wenn Rapunzels Gefängnis in einen turmhohen Baum eingebettet ist. Der realistische Illustrationsstil lässt dabei vor allem die Gesichter so lebendig wirken, dass sie sich auf den Bildern fast zu bewegen scheinen. Ganz bestimmt tun sie es in der Fantasie deines Kindes, wenn ihr beim kuscheligen Vorlesen gemeinsam ins Buch schaut. Wunder dich also nicht, wenn es das Buch mit dem roten Leinenrücken zur Vorlesestunde immer wieder aus dem Bücherregal zieht. „Der große Märchenschatz“ hat absolutes Lieblingsbuch-Potenzial.  

Hast du ein Lieblingsmärchen? Welches? Wann hast du deinem Kind zum ersten Mal ein Märchen vorgelesen? Wie wichtig sind dir die Bilder in einem Märchenbuch? Schreib uns einen Kommentar! 

Du möchtest das Buch kaufen?

Mein großer Märchenschatz

Mein großer Märchenschatz
Herausgegeben von Gerlinde Wiencirz Illustriert von Ludvik Glazer-Naudé
Verlag: arsEdition
Preis: 20,00 €
ISBN: 978-3-8458-2634-9

Kommentar schreiben

Du bist nicht angemeldet! Melde dich jetzt an und du kannst sofort einen eigenen Kommentar verfassen.

Die neusten Kommentare der Community

Fräulein Erdbeerkind

Mein großer Märchenschatz

Vielen Dank für diesen tollen Buchtipp!!!! Meine kleine Tochter liebt Märchen sehr!
Wir haben zwar noch alte Märchenbücher aus meiner Kindheit Zuhause, allerdings ist die Sprache in diesen Büchern teilweise wirklich sehr schwer zu verstehen für meine knapp vierjährige Tochter. Hinzu kommt, dass leider sehr wenige Bilder in unseren Märchenbüchern zu sehen sind.
Daher kam mir dieser Buchtipp sehr gelegen und ich habe es direkt bestellt! Die Bilder sind unglaublich schön und es ist super geschrieben!
Herzlichen Dank, denn ohne euch wäre ich vielleicht nie auf dieses tolle Märchenbuch aufmerksam geworden!