Buchvorstellung: Richtig gute Freunde

berührend - tiefgründig - liebevoll

ab 4 Jahren

Cover Richtig gute Freunde
Innenseite Richtig gute Freunde
Innenseite Richtig gute Freunde
Innenseite Richtig gute Freunde
Innenseite Richtig gute Freunde
Innenseite Richtig gute Freunde

Phänomenal: Dieses warmherzige Bilderbuch über Freundschaft plädiert mit emotionalem Tiefgang für Aufgeschlossenheit. 

Richtig gute Freunde kann nichts auf der Welt trennen

Der große Strandbär trägt seinen Namen, weil er am Strand wohnt. Er ist eigentlich recht zufrieden mit seinem Leben am Meer, aber manchmal fühlt er sich alleine. Eines Tages entdeckt er im Schilf eine weiße Vogeldame. Sie heißt Lilou und kann wegen eines verletzten Flügels nicht mehr fliegen. Hilfsbereit nimmt Strandbär sie mit in seine Höhle, um sie dort gesundzupflegen. Das ist der Beginn einer innigen Freundschaft. Doch dann kommt der Herbst und die beiden müssen sich trennen: Lilou fliegt in den Süden und Strandbär muss Winterschlaf halten. Das bedeutet natürlich keinesfalls das Ende für diese Freundschaft. „Echte Freunde kann nichts auf der Welt trennen. Nicht einmal die halbe Welt.“ Im Frühling sehen sich die beiden Freunde wieder und genießen die gemeinsame Zeit. 

Kleiner Toleranz-Coach für Kinder

Innenseite Richtig gute Freunde

Ein großer brauner Bär und ein kleiner weißer Vogel werden richtig gute Freunde? Ja, korrekt gelesen! Denn es zahlt sich aus, hinter Äußerlichkeiten zu blicken. Das ist die großartige und lehrreiche Botschaft dieser einfühlsamen Geschichte von Miriam Cordes. So unterschiedlich Strandbär und Lilou auf den ersten Blick auch scheinen mögen, ihre Freundschaft hält allem stand. Selbst eine räumliche Trennung kann ihrer intensiven Verbundenheit nichts anhaben. So träumt Strandbär den ganzen Winterschlaf über nur von Lilou und als sie endlich wieder zurückkehrt, haben die beiden sich unendlich viel zu erzählen. Statt einem Freundschaftshindernis ist ihre Andersartigkeit ein großer Gewinn. Ohne Lilou hätte Strandbär beispielsweise niemals etwas über den Süden erfahren und Lilou nicht, was Bären im Winterschlaf träumen. Das liebevolle und emotionale Bilderbuch fordert auf diese Weise zu Empathie auf und gibt damit zugleich den ultimativen Freundschaft-Finde-Tipp: Gehe freundlich und offen auf andere zu, dann entsteht womöglich etwas ganz Fantastisches.

Außergewöhnliche Bilder für eine außergewöhnliche Freundschaft

Innenseite Richtig gute Freunde

So wie Strandbär und Lilou unterschiedlich scheinen, aber doch perfekt zueinander passen, vereinen sich auch auf den Bildern von Miriam Cordes verschiedene Elemente: Während die Freunde und der Hintergrund kunstvoll gemalt sind, wirken Blumen, Blätter und Schneckenhäuser wie aufgeklebte Fotoschnipsel. Dieser Collagenstil sorgt für eine faszinierende Optik und verführt zum ausgiebigen Betrachten. Zum Beispiel wenn Lilou und Strandbär unter Wasser in eine schillernde Farbexplosion tauchen und sich auf dem nächsten Bild wieder lachend an der Oberfläche treffen. Oder wenn comicartige Bilderfolgen dich die einzigartige Freundschaft miterleben lassen. Die beiden Freunde ziehen einen dabei sofort in ihren Bann. Und so wird wohl jedem etwas schwer ums Herz, als sich Liliou und Strandbär zum Abschied fest umarmen. Zum Glück treffen sie sich im Frühling wieder und wir können davon lesen. Denn dieses traumhaft schöne Bilderbuch ist nach Meinung der Leseliebe-Redaktion ein echter Schatz in jedem Bücherregal! 

Was sind deine Lieblingsgeschichten über Freundschaft? Bei welchen Kinderbuchfreunden wird dir ganz warm ums Herz? Schreib uns einen Kommentar!  

Du möchtest das Buch kaufen?

Richtig gute Freunde

Richtig gute Freunde
Illustriert von Miriam Cordes Adaptiert von Anna Taube Autor / Autorin Miriam Cordes
Verlag: Carlsen
Preis: 18,00 €
ISBN: 978-3-551-51847-7

Kommentar schreiben

Du bist nicht angemeldet! Melde dich jetzt an und du kannst sofort einen eigenen Kommentar verfassen.