Buchvorstellung: Bitte nicht öffnen. Rostig!

rätselhaft – einfallsreich – schwerelos

ab 8 Jahren

Bitte nicht öffnen: Rostig Cover
Bitte nicht öffnen: Rostig Book Flip 1
Bitte nicht öffnen: Rostig Book Flip 2
Bitte nicht öffnen: Rostig Book Flip 3
Bitte nicht öffnen: Rostig Book Flip 4

Band 6 der erfolgreichen Kinderbuchreihe macht wieder mal mega viel Spaß und sorgt für massig Mystery-Spannung!

Neuer Band, neue Aufregung in Boring

Auch im 6. Band der Mystery-Reihe erhält Nemo ein geheimnisvolles Päckchen mit der Aufschrift „Bitte nicht öffnen!“. Natürlich öffnet er es gemeinsam mit seinen Freunden Fred und Oda trotzdem. Schließlich kann sein langweiliges Heimatstädtchen Boring seiner Meinung nach gerne etwas mehr Action vertragen. Und wie wir aus Band 1 bis 5 wissen, gibt es die jedes Mal reichlich, sobald das Paket unter knallendem, qualmendem Funkenregen geöffnet wird. Na dann, auf ins spannend-verrückte Abenteuer! Kaum hat Nemo das Päckchen aufgemacht, folgt nämlich ein seltsames Ereignis dem nächsten: Ein gestohlener Spielzeug-Roboter wird lebendig. Gleichzeitig lässt die Schwerkraft in Boring immer mehr nach. Der Besitzer des Spielzeugladens ist plötzlich verschwunden und Nemos Vater will einem riesengroßen rosa Hasen begegnet sein. Und wie Roboter Biep feststellt, sind auch Nemos körperliche Reaktionen in Odas Nähe auffällig seltsam. Verbiiiiiiiiebt.

Buchreihe „Bitte nicht öffnen“ – immer wieder richtig gut

Bitte nicht öffnen: Rostig Innenseite Weg

Dank der enormen Kreativität und Professionalität von Autorin Charlotte Habersack hält die Reihe den Level an Spannung, Witz und Fantasie konstant hoch. Und so bringt auch dieser Band wieder einen Riesenriesenspaß. Für die Spannung sorgt dabei natürlich vor allem das seltsame Päckchen, das die Freunde vor echt detektivische Herausforderungen stellt. Schließlich muss das Spielzeug zurück zu seinem unbekannten Besitzer, um dem Spuk ein Ende zu setzen. Doch wem gehört der Roboter? Und wo ist der Besitzer des Spielzeugladens? Wurde er etwa … entführt? Die Polizei glaubt den Freunden jedenfalls nicht. Und so ist an den Kindern und den kindlichen Lesern die Hinweise zu entschlüsseln und die Verfolgung des gruseligen Spielzeugdiebs aufzunehmen, dem sie mit jedem Band ein wenig näher kommen. Gleichzeitig müssen sie das Geheimnis des lebendigen Spielzeugs vor den schrulligen ‚Originalen‘ des Boringer Kleinstadt-Universums bewahren. Wie ihnen das gelingt? Wie immer: mit genialen Charlotte-Habersack-Ideen zum Kichern und Mitbangen!

Eine Buchreihe zum Sammeln und Lesen-lieben-Lernen

Bitte nicht öffnen: Rostig Innenseite Roboter

Ab 8 Jahren empfiehlt der Verlag das Kinderbuch. Vorgelesen werden kann es aber gerne schon jüngeren Kindern etwa ab 6 Jahren. Und beim Selberlesen haben auch deutlich ältere Kinder noch einen Heidenspaß. Das liegt sicherlich auch daran, dass man bei den authentischen Dialogen und den so verschiedenen Freunden besonders leicht mit dabei sein und mitfühlen kann. Passend zur originell spaßigen Geschichte hat Fréderic Bertrand wieder großartig cartoonige Schwarz-weiß-Illustrationen und ein spektakuläres Cover in Paket-Optik kreiert. Wer die Bücher der Reihe fleißig sammelt, hat damit auch einen echten Hingucker im Kinderbuchregal. Oder anders: Wer mal ein Buch der Reihe gelesen hat, hat ganz schnell alle Bände im Regal. Denn schon das erste Buch infiziert zwangsläufig mit dem Lesefieber. Es gibt nur einen Wermutstropfen für die frisch Infizierten: Das Buch hat ‚nur‘ 240 Seiten und es dauert leider noch, bis der nächste Band erscheint.

Hat dein Kind schon alle Teile der Buchreihe gelesen? Wenn ja, welchen Band mochte es am liebsten? Und warum? Welches Spielzeug würde dein Kind gerne mal lebendig werden lassen? Schreib uns einen Kommentar!

Du möchtest das Buch kaufen?

Bitte nicht öffnen 6: Rostig!

Bitte nicht öffnen 6: Rostig!
Autor / Autorin Charlotte Habersack Illustriert von Fréderic Bertrand
Verlag: Carlsen
Preis: 12,00 €
ISBN: 978-3-551-65216-4

Kommentar schreiben

Du bist nicht angemeldet! Melde dich jetzt an und du kannst sofort einen eigenen Kommentar verfassen.