Buchvorstellung: Conni und der Nikolaus

verständnisvoll – inspirierend – bildhübsch

ab 3 Jahren

LESEMAUS Conni und der Nikolaus Cover

Diese Bilderbuch-Geschichte rund um den Nikolaustag ist – typisch Conni – wunderbar liebenswert und alltagsnah.

Eine Nikolausgeschichte für Kinder ab 3

Es ist der 5. Dezember und Conni findet in ihrem Adventskalender einen kleinen Schokoladenstiefel. Mit einem Happs ist der im Mund und erinnert Conni daran, dass sie noch ihre Stiefel für den Nikolaus putzen muss. Später backt sie mit ihrer Mutter Plätzchen für das Kaffeetrinken mit den Großeltern. Dabei erzählt Opa dann interessante Dinge über den Nikolaus, der vor langer Zeit als Bischof lebte. Conni überlegt sich, dass der Nikolaus womöglich Weihnachtsmann oder Christkind kennt und daher ihren Wunschzettel für Weihnachten mitnehmen könnte. Schnell macht sie sich an die Arbeit und steckt den Wunschzettel in ihren Stiefel. Doch dann kann sie vor lauter Aufregung nicht einschlafen und beschließt mit ihrem Papa, den Zettel doch lieber per Post zu verschicken. Am nächsten Morgen flitzt Conni dann als Allererste zu den fein säuberlich aufgestellten Stiefeln. Ob der Nikolaus ihr etwas gebracht hat?

Nikolausbräuche und -traditionen zum Wiedererkennen und Nachmachen

LESEMAUS Conni und der Nikolaus Innenseite Schuhe

Autorin Liana Schneider nimmt dein Kind in dieser Conni-Geschichte mit zum Nikolaustag bei Familie Klawitter. Dabei stellt sie viele verschiedene Bräuche vor, aber keinen davon als unbedingtes Muss. Vielmehr entspringen einige Traditionen hier ganz einfach Connis kindlichen Vorstellungen. So packt sie beim Plätzchenbacken vollkommen selbständig einige Kekse für den Nikolaus zur Seite und stellt ihm den Plätzchenteller für die nächtliche Stärkung neben die blitzblank geputzten Stiefel. Auch die Idee, ihren Wunschzettel in den Nikolausstiefel zu stecken, kommt Conni alleine. So kann sich dein Kind zwanglos und quasi von Kind-zu-Kind in den Geschichten wiedererkennen oder bisher unbekannte Nikolausbräuche neu entdecken. Davon abgesehen ist „Conni und der Nikolaus“ einfach eine nette Conni-Geschichte voller vorweihnachtlicher, nikolausiger Behaglichkeit und Verständnis für die kindliche Perspektive. Für Eltern hat die Geschichte übrigens genauso viel Verständnis und ein humorvolles Augenzwinkern zu bieten.

Mit stimmungsvollen Bildern für die Vorweihnachtszeit

LESEMAUS Conni und der Nikolaus Innenseite Nikolaus

„Conni und der Nikolaus“ gehört zur LESEMAUS-Reihe für Kinder ab 3 Jahren. Wie alle Bücher dieser Reihe ist es ein eher dünnes Büchlein, quadratisch, flexibel und mit einem Gratis-Mitmach-Magazin in der Mitte. Der altersgerecht hohe Bildanteil macht das Büchlein dabei auch zu einem Bilderbuch, das sich Kinder auch ohne Vorleser schon fast alleine erschließen können. Das gelingt umso leichter, als die blonde Conni mit dem rot-weiß geringelten Pullover den meisten Kindern unlängst bekannt sein dürfte. Als berühmte Kinderbuchheldin einer extrem alltagsnahen und wunderbar normalen Welt strahlt sie pure Vertrautheit aus. Das unterstreicht Illustratorin Janina Görrissen noch mit freundlichen Gesichtern, warmen Farben und typischen Szenen, die hier gelungen Nikolausstimmung in die Vorlesezeit bringen. Ein herzallerliebstes Detail für kleine Kinder in der magischen Phase ist dabei übrigens Connis Teddy, der sich auf den Bildern äußerst lebendig zeigt und den Nikolaustag eifrig mitfeiert.

Wie feiert ihr den Nikolaustag? Schenkst du auch ein Buch zum Nikolaustag so wie Connis Nikolaus? Welches? Was kommt sonst noch in den Nikolausstiefel? Schreib uns einen Kommentar!

Du möchtest das Buch kaufen?

LESEMAUS 192: Conni und der Nikolaus

LESEMAUS 192: Conni und der Nikolaus
Autor / Autorin Liane Schneider Illustriert von Janina Görrissen
Verlag: Carlsen
Preis: 3,99 €
ISBN: 978-3-551-08192-6

Kommentar schreiben

Du bist nicht angemeldet! Melde dich jetzt an und du kannst sofort einen eigenen Kommentar verfassen.